Auf Krk mit Sonne, Wind und Regen

Ich hab es gestern ganz vergessen zu erwähnen. Ihr könnt alle aufatmen. Auch Benni ist wieder gesund :-)
Das Wetter hat uns heut alles zu bieten. Wir wachen bei schönem Sonnenschein auf und gehen nach dem Frühstück ein bisschen an der Küste wandern. Später zieht es sich zu und es kommt ein starker Wind auf. Für eine Stunde werden wir ganz schön durchgepustet, aber nun ist endlich die Wäsche trocken.
Als es anfängt zu regnen, machen wir uns auf den Weg. Ein neuer Schlafplatz muss her.
Da es ist schon Nachmittag ist, fällt die Tour heut kurz aus. Ganze 20 Kilometer fahren wir. Eine Nacht bleiben wir noch auf der Insel, damit sich die Mautgebühren auch gelohnt haben :-)
Wir fahren entlang der Küste, es wird einsamer, sehr einsam. Die Landschaft ist karg. Wir finden einen Platz vor dem Eingang einer unterirdischen Höhle, die aber um diese Zeit schon geschlossen hat. Kein Mensch zu sehen weit und breit, nur ein paar Schafe laufen uns über den Weg.
Nicht unweit gibt es ein kleines Dorf, welches aus ungefähr 10 Steinhäusern besteht. Es scheint unbewohnt, aber gegen Abend sehen wir doch noch ein Auto dort ankommen.
Ein Haus ist übrigens auch zu verkaufen ;-)
Es regnet hin und wieder, aber wir wagen uns trotzdem raus und gehen noch etwas wandern. Wir finden eine einsame Bucht mit Bootssteg und Ruine. Leider total vermüllt, aber auch das ist hier Realität. Aber so einiges interessantes Strandgut wird gefunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Manu-Mama-Oma (Dienstag, 10 April 2018 08:51)

    Guten Morgen,
    ihr macht den Blog ganz toll- Danke dafür. Dann habt heute eine gute Fahrt-wohin es Euch auch immer treibt. Freue mich auf morgen früh :) Schön, dass alle wieder fit sind. Ich grüße Euch ganz lieb aus dem sonnigen Berlin

  • #2

    Ulli (Dienstag, 10 April 2018 10:28)

    Hallo ihr Lieben,
    ich grüße ganz herzlich aus Berlin- Adlershof, von der ARBEIT.
    Arbeit???? Na das ist das, was so Verrückte machen um sich die Zeit zu vertreiben, weil sie gerade mal nichts Besseres zu tun haben.
    Ansonsten liebe Manu, Recht hast du. Das machen sie ganz toll. Ich schließe mich da an und freue mich sozusagen, dabei sein zu können.
    Macht weiter so, genießt die Langsamkeit, die Reise und das Leben.
    Liebe Grüße Ulli.