Montenegro

Es ist wieder Zeit für ein Best of. Ein spannendes Land liegt hinter uns. 

Montenegro ist ein Balkanland. Nachdem es knapp 90 Jahre zu Jugoslawien gehörte nach der osmanischen Zeit, wurde es 2006 erneut unabhängig.

Die Hauptstadt ist Podgorica.

Flächenmäßig etwas kleiner als Schleswig-Holstein mit 625.000 Einwohnern.

Tatsächlich gibt es die Sprache montenegrinisch und die Einwohner nennt man Montenegriner. So ganz einfach ist das allerdings nicht. Manche sehen sich auch als Serben. Aber das würde jetzt hier den Rahmen sprengen, alles auseinander zu fitzeln.

In der Landessprache heißt es Crna Gora.

1999 wurde die deutsche Mark als Währung eingeführt. Seit 2002 wird hier mit Euro bezahlt, obwohl es KEIN EU-Land ist. Habt ihr das gewusst? Also wir nicht, und wir waren echt überrascht. Hat für uns natürlich nur Vorteile gehabt.

Für den Liter Diesel haben wir 1,20€ bezahlt. Der Rest war ungefähr so teuer wie bei uns. Aber Essen gehen konnte man hier und da recht günstig.

Wir waren vollauf begeistert von Montenegro. Die Landschaft hat uns einfach umgehauen. Falls ihr an eine Reise hierher denkt, macht es bald. Der Tourismus hat die Küste leider schon ganz schön zerfressen, aber im Hinterland erlebt ihr noch Wildheit, Einsamkeit und diese Weite. Man braucht wirklich keine Scheu haben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0