Berat

Regen, Wolken, Regen. Hm. Den Vormittag verbringen wir noch zu 8. auf dem Campingplatz, doch dann ist es Zeit Abschied zu nehmen ;-(

Heute wollen wir nach Berat fahren, die „Stadt der 1000 Fenster“. 
Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes, seit 2008 UNESCO Weltkulturerbe. Sie wird in 3 Altstadtquartiere eingeteilt: Mangalem, Gorcia und Kalaja.
Das Stadtbild ist osmanisch geprägt und es dürfen keine neuen Häuser gebaut werden.
Wir genießen den Anblick, aber immer mit den grauen Wolken im Nacken.
Nun fängt es doch noch an zu regnen und wir setzen uns in ein kleines Restaurant. Dort bestellen wir allerlei Leckereien, viele Teller stehen auf dem Tisch. Jeder wird pappsatt. Am Ende zahlen wir 10€! Für ALLES zusammen. 
Kurz darauf hört es auf zu regnen, was für ein Glück. Nach einem kurzen Einkauf fahren wir doch noch rauf zur Festung. In der auf dem Berg gelegenen Altstadt leben auch noch einige Menschen, einige Häuser sind mittlerweile zu Hostels oder Restaurants umfunktioniert.
Nun ist es aber schon ganz schön spät geworden. Eigentlich wollten wir zum 12 Kilometer entfernten Campingplatz, aber die 18€ scheinen uns jetzt irgendwie zum Fenster rausgeworfen, da wir auch morgen früh wieder zeitig los wollen.
Erst überlegen wir an der Festung zu schlafen, aber so ganz wohl fühlen wir uns irgendwie nicht. Planlos fahren wir umher auf der Suche nach einem geeigneten Nachtschlafplatz. Schon etwas genervt, fügt sich mal wieder eins zum anderen. Niko kommt uns auf dem Fahhrad entgegen und fragt, ob wir auf seinem privaten Campingplatz schlafen wollen. Wir haben schon davon gehört, dass das hier so üblich ist. Er listet in wenigen Worten Englisch auf, was er alle zu bieten hat und zeigt uns noch seine Internetseite.
Na dann los! 2 Minuten später stehen wir in seinem Vorgarten, hinten ist bereits alles mit Franzosen belegt. Neben uns steht noch ein spanischer VW-Bus und ein polnischer Motoradfahrer hat’s sich ein Zimmer bei Niko gemietet. Na wenn das nicht mal ein kleiner Weltenbummlertreff ist.
Auch Nikos Frau empfängt uns ganz herzlich und alles hat sich doch noch zum Guten gewendet :-) Dann mal gute Nacht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Georg und Anne (Samstag, 05 Mai 2018 23:13)

    Es ist echt schön zu lesen wieviele freundliche und nette Begegnungen ihr mit Einheimischen und anderen Gleichgesinnten habt.
    Weiterhin viel Freude und hoffentlich etwas besseres Wetter morgen!
    Gute Nacht!

  • #2

    Manu-Mama-Oma (Montag, 07 Mai 2018 08:20)

    Guten Morgen, na dann hoffe ich mal, dass das Wetter es gut mit euch meint. Mit dem angebotenen Campingplatz finde ich ja toll und überhaupt die Freundlichkeit.....schönen Tag euch heute :)