Regen, schlechte Stimmung und bis nach Ksamil

Die letzten Tage haben wir uns in der Bucht verkrochen und auf Schön-Wetter gewartet. Der Montag war ja noch eher durchwachsen, am Dienstag hat es dann nur noch geregnet.

Bei dem Regen schickt man doch keinen Hund vor die Tür
Bei dem Regen schickt man doch keinen Hund vor die Tür
Aber immerhin waren wir in Gesellschaft. Die Kinder haben den ganzen Tag zusammen gespielt, allerdings bei uns im Womo, da die Salzburger mit einem kleinen VW-Bus unterwegs sind. Also Erholung war das nicht gerade ;-)
Ausblick nach Korfu
Ausblick nach Korfu
Dann ENDLICH! wachen wir gestern früh bei bestem Wetter auf. Alle nassen Jacken und Schuhe werden ums Womo aufgehangen zum Trocknen. 
Ach der Vormittag ist echt entspannt und wir beschließen, doch noch eine Nacht hier zu bleiben. Ein Pärchen, die dort zelten, fahren mit dem PKW nochmal los. Wir lassen uns Nudeln und Brot mitbringen. Somit ist auch für ausreichend Verpflegung gesorgt.
Mal wieder umzingelt
Mal wieder umzingelt
Mittagessen mit Ausblick
Mittagessen mit Ausblick
Doch dann! Dann kommt einer auf dem Moped daher und zerstört die ganze Idylle. Er behauptet, dass sei sein Grundstück und wir haben hier schon 2 Nächte gestanden und sollten jetzt dafürbezahlen.16€.Uns ist sofort klar, dass er uns einfach nur abziehen will. Eine endlose Diskussion beginnt. Der Typ wird immer aggressiver im Tonfall und er bekommt von uns 4€. Damit ist dann Ruhe,aber die Stimmung beschissen.
Hier wollen wir nicht mehr bleiben und auch die anderen fahren weiter.
Uns ärgert das irgendwie noch den ganzen Tag.

Wir durchfahren Sarande, den größten Touriort in Albanien und erleben einen kleinen Kulturschock. Hier gefällt es uns gar nicht, ein Hotel reiht sich ans nächste. Der Tourismus macht die ganze Landschaft kaputt und zum Teil scheinbar auch die Menschen, wie wir ja heute selber schon erfahren mussten.
Immerhin bekommen wir hier auch mal ein paar Sachen, die es nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt, wie Wasserschuhe und Schnorchel.
Im Hintergrund die Insel Korfu
Im Hintergrund die Insel Korfu
Am Ende des Tages kommen wir dann in Ksamil an, der nächste Ort nach Sarande.
Schon viel belobt, ist auch allerdings das kein Ort, an dem wir uns wohlfühlen.
Vielleicht mag es auch an der schlechten Stimmung liegen gerade, aber wir haben irgendwie die Nase voll von Albaniens Küste.
Heute schauen wir uns Butrint an, die Ausgrabungsstätte hier überhaupt und dann geht es wieder ins Landesinnere.
Dann bestimmt wieder mit guter Laune :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Franzi und Christin (Donnerstag, 17 Mai 2018 11:40)

    Lasst euch nicht ärgern ihr mäusis. Schön ist es nicht, aber es lohnt sich nicht sich zu ärgern. Behaltet eure gute Laune , es gibt schlimmeres wie wir alle wissen, also Kopf hoch und weiter geht’s. Kuss

  • #2

    manuela (Freitag, 18 Mai 2018 10:59)

    Ich hoffe euer Ärger ist verschwunden und für euch strahlt wieder die Sonnen und die gute Laune. Die Bilder sind wieder schön und ich freue mich wieder auf euren nächsten Blog. Ich wünsche euch wieder schöne Begegnungen mit lieben Menschen und ganz viel Natur. Knutschi an ALLE