Heute mal ohne Titel, mir fiel keiner ein

Die Nacht war jetzt nicht so toll. Kleine Mücken haben sich in unser Womo geschummelt und Klaas ist von 4 bis 6 Uhr wach, weil ihm ständig eine um den Kopf schwirrt. Irgendwie sind die Biester auch nicht zu kriegen. Lenny verpennt die ganze Aktion, ist dafür dann zeitig wach und der Rest eigentlich noch hundemüde.
Brot ist alle. Also latschen wir alle erstmal einen Kilometer zum nächsten Bäcker, werden dann dort aber mit richtig leckerem, frischen Brot entschädigt.
Nach dem Frühstück geht es dann nochmal eine Runde ins Meer, wir klauen uns Wasser aus der Dusche und eine aufgebrachte Griechin gibt uns zu verstehen, dass sie das mal gar nicht so toll findet und droht uns mindestens 5 Mal mit der Polizei. Meine Güte, ja wir haben es ja verstanden. Immerhin ist der Wassertank wieder halbwegs gefüllt. Dafür ist nun die Gasflasche alle. Läuft ja wieder! Zwar rückwärts und bergab, aber läuft!
Aber wir haben Glück, in Thessaloniki gibt es einen großen Campingausstatter. Dem statten wir einen Besuch ab, bekommen eine neue Gasflasche und überlegen uns noch einige andere Dinge anzuschaffen. Hier gibt es einfach ALLES, was das Camperherz begehrt. Aber nee, wir wollten den Gürtel ja enger schnallen und bisher sind wir auch ohne Schnickischnacki gut ausgekommen.
Aber unser Klo können wir hier kostenlos entleeren und es gibt eine Dusche. Außerdem sind die Kinder hier gern gesehene Nachwuchscamper und werden mit Süßigkeiten und Ausmalbildern beschenkt.
Nun aber mal weiter! Es ist brütend heiß, im Womo sind 37 Grad!!! Wir wollen ans Meer.
Also im Schatten geht’s eigentlich.
Also im Schatten geht’s eigentlich.
Wir nehmen die Umgehungsstraße, die Autobahmgebühren sind hier nämlich für Wohnmobile utopisch hoch.
Wir durchfahren ein Dorf, in dem unzählige Storchenpaare nisten. Es gibt bestimmt 15 bis 20 Nistplätze, aus denen kleine Storchenkinderköpfe gucken und auf Futter warten.
Kurz darauf können wir wieder das Meer sehen. Ein Plätzchen am Wasser wird gefunden. Wasserhahn und Dusche gibt’s auch, aber diesmal gehen wir sparsam damit um ;-)
Das Meer ist echt richtig warm, selbst die Griechen gehen schon baden :-)
Heute ist ja wieder Samstag, deswegen ist hier recht viel Betrieb. Am Abend kommt einer auf uns zu. Wir sind innerlich schon darauf eingestellt, wieder Schimpfe zu bekommen, weil wir hier mit unserem Womo stehen, aber der Mann ist total nett und fragt uns mit ein paar Brocken auf englisch über unser Gefährt aus. Er ist ganz begeistert und findet es ziemlich toll. Zum Schluss schenkt er den Kindern noch 5€ Eisgeld. Ach Gott, ist das lieb. Wir sind ganz gerührt, besonders wohlhabend sah er nämlich nicht aus.
Na und dann sind wir den Rest des Tages mit 2 kleinen Hundewelpen beschäftigt. Scheinbar gibt es keine Mami mehr dazu :-(
Wir geben ihnen Futter und Wasser und gestreichelt und geknuddelt werden sie auch. Wir hoffen, dass die Hundemama vielleicht nur auf Futtersuche ist und morgen wieder bei ihren Kleinen ist. Herrje, die beiden sind aber auch sooo niedlich und es zerreißt mir jetzt schon das Herz, wenn ich daran denke, sie morgen hier zurück zu lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Manu (Sonntag, 10 Juni 2018 17:10)

    Na da seid ihr ja ganz schön an Schwitzen und Mücken jagen. Den Mücken hier ist es wohl zu trocken. Die Hunde sind ja wirklich süß.. ..LG