Auf geht‘s nach Malaysia!

Fledermäuse auf dem Flughafen? Also Sachen gibt’s!
Ein tränenreicher Abschied liegt hinter uns. Wir haben Lenny und Klaas zwar darauf vorbereitet, aber als es dann tatsächlich soweit ist, sind sie doch ganz schön vor den Kopf gestoßen und soooo traurig, dass Oma, Opa und der Onkel uns wieder verlassen. Sie können lange nicht aufhören zu weinen und als wir dann wirklich abheben, ist die Trennung endgültig. Die Tränen kullern, aber dann können sie loslassen und sich einlassen auf Neues.
Und nun beginnen unsere letzten Wochen der Weltreise. 7 Wochen sind wir noch unterwegs, bevor auch wir die Rückreise nach Berlin antreten. 7 Wochen für ein Land klingt in euren Ohren natürlich wahnsinnig viel, aber für uns ist es der Endspurt.
Wir merken, dass wir so allmählich reiseträge werden und möchten die nächste Zeit ruhiger angehen lassen. Das heißt, wir wollen nicht mehr alle 4 Tage die Unterkunft wechseln und wir werden wohl auch nicht mehr nach Sumatra fliegen, was der eigentliche Plan war. Indonesien bleibt natürlich auf unserer Wunschliste, aber auf dieser Weltreise wird es von uns wohl unbetreten bleiben. Wir hören jetzt auf unser Bauchgefühl und auf unsere beiden Jungs, die sich nach etwas Routine sehnen.
Bereits aus der Vogelperspektive fallen beim Landeanflug auf Kuala Lumpur die vielen, vielen Palmölplantagen auf. Nachdem wir wieder Boden unter den Füßen haben, erledigen wir alles routiniert. Also Passkontrolle, Rucksäcke holen, Geld abheben, SIM-Karte besorgen (by the way: 8,50€ für unbegrenztes Datenvolumen!!!!).
Unser Fahrer steht schon bereit und auf geht’s. Auch unterwegs in Richtung Stadt fahren wir an den Palmen vorbei, die Malaysia, na sagen wir mal, wohlhabend gemacht haben. Statt wildem Urwald steht hier nun alles in Reih und Glied und versorgt als größter Exporteur neben Indonesien die ganze Welt mit Palmöl. Wir sind gespannt, ob sich dieses Bild durch das ganze Land ziehen wird.
Dann ist es aber nicht mehr Grün, nun beginnen die Hochhäuser.
Ohne Stau geht’s natürlich nicht, aber so allmählich tauchen wir immer tiefer in den Großstadtdschungel. Und als wir dann so richtig in der City sind, machen wir Stop an einem der Hochbauten. Das wird nun für die nächsten 10 Tage unser Zuhause sein.
Wir haben uns hier eingemietet in eine 3-Zimmer-Wohnung mit allem PiPaPo. Wir sind vollkommen platt von unserer neuen Bleibe. Topausgestattet mit 2 Bädern, Balkon, komplette Küche und mit Waschmaschine und Trockner (ich dreh durch!). Alles ist super gepflegt und sauber. Hier können wir uns richtig wohlfühlen und einen Alltag finden. Vor allem auch mal wieder selber kochen.
Jam Jam!
Jam Jam!
Aber jetzt passt auf, das Beste kommt noch! Mit zur Wohnung gehören ein Fitnessraum, Sauna, Pool, Kinderspielplatz und Spielzimmer, sowie ein täglicher Transport zu den nächstgelegenen wichtigsten Anlaufstellen. Ohne Mehrkosten! Wow! 
Ja, haben die im Lotto gewonnen, oder was? Denkt ihr jetzt bestimmt, ne? Aber nee! 52€ kostest uns das hier pro Nacht. Knaller, oder?
Aber wir sind ehrlich. Alles ist nicht Friede, Freude, Sonnenschein zur Zeit. Die Jungs haben daran zu knabbern, dass wir wieder zu Viert sind. Sie haben manchmal Heimweh, streiten sich viel. Benni und ich sind auch noch leicht angeschlagen, weil wir mal wieder Magen-Darm mit uns rumschleppen. Das alles zieht natürlich die Stimmung nach unten. Aber wir haben uns bewusst für einen längeren Aufenthalt hier entschieden, lassen die ersten Tage in Kuala Lumpur ruhig angehen, bevor wir die Stadt richtig erkunden. Denn gerade für Kinder gibt es hier eine Menge zu entdecken und erleben. Aber wir lassen die beiden mal noch in Ruhe und versuchen, es langsam angehen zu lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jule die coole (Sonntag, 20 Januar 2019 23:37)

    Schöner neuer Eintrag mit vielen gemischten Gefühlen. Neue große Umstellung nach drei Wochen wieder zu viert zu sein und etwas Alltag reinzukriegen. Aber wenn nicht dort, wo dann? :) so eine tolle Unterkunft und für die Jungs ist auch was bei. Total gut!!! Kommt alle vier gut an, erholt euch beide vom Magen-Darm und genießt den etwas normaleren Alltag dort ... mit waschen und co ;) liebste Grüße an alle :)

  • #2

    manuela (Dienstag, 22 Januar 2019 08:13)

    Und wieder schön geschrieben :). Ja, ich bin noch mit ganz vielen Gedanken in Thailand.....ich wünsche Euch vom herzen noch eine schöne Restzeit......Liebe Grüße an alle :)